| | |

Mitarbeiter und Gesellschaft

Mitarbeiter und Gesellschaft

Mitarbeiterentwicklung

Unser Erfolg lebt von der Expertise unserer Mitarbeiter. Die richtigen Mitarbeiter mit den richtigen Kompetenzen an Bord zu haben, sichert unseren kontinuierlichen Wachstumskurs. Wir fördern daher lebenslanges Lernen für alle Mitarbeiter in wichtigen Phasen des Berufslebens. Darüber hinaus entwickeln wir aktuell unsere Führungskultur intensiv weiter, um in Zeiten des gesellschaftlichen Wandels innovativ und zukunftsfähig zu bleiben.


graphicgraphic

We transform – lautet einer unserer neuen Führungswerte. Denn Digitalisierung und technologischer Wandel prägen das Arbeitsleben der MTU immer stärker. Wir machen die MTU und ihre Mitarbeiter fit für die Zukunft.

Qualifizierte und motivierte Mitarbeiter sind in der technisch anspruchsvollen Branche der Luftfahrt besonders wichtig für die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit. In vielen Bereichen unserer Aktivitäten schreiben darüber hinaus Luftfahrtbehörden Qualifizierungen vor, beispielsweise Pflichtschulungen zu Human Factors (Fehler durch menschliches Versagen) oder für Mitarbeiter mit luftfahrtrechtlicher Freigabeberechtigung. Die Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter macht uns zudem als Arbeitgeber attraktiv für neue Köpfe und für unsere Talente. Neben branchenspezifischen Berufsausbildungen und dualen Studiengängen zum langfristigen Aufbau von Wissen unterstützt und fördert die MTU die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter – dies ist ein Grundsatz der sozialen Verantwortung aus unseren Verhaltensgrundsätzen. Im Leitbild und in der konzernweiten Personalstrategie sind die Weiterentwicklung der beruflichen Qualifikation und individuelle Perspektiven für Mitarbeiter und Führungskräfte ebenfalls festgehalten. Für Aus- und Weiterbildung zeichnet konzernweit der Personalleiter verantwortlich. Der Gesamtvorstand wird jährlich über den Bildungsreport zu den Bildungskennzahlen informiert, ausgewählte Qualifizierungsinitiativen werden im Vorstand diskutiert.

Digitale Lernwelten

Neue Lerntechniken tragen zur digitalen Transformation des Unternehmens bei. Die berufliche Weiterbildung wollen wir daher über ein neues Online-Portal zukunftsfähiger gestalten. Unsere Mitarbeiter in Deutschland können bereits seit Mitte 2017 ein E-Learning-Portal nutzen. Neben ersten webbasierten Trainings bietet das IT-Tool die Möglichkeit, die eigene Weiterbildung in Abstimmung mit dem Vorgesetzten selbst zu organisieren. Die digitalen Lernprogramme kommen bei den Teilnehmern gut an, die Bewertungen sind gut bis sehr gut. Die Schulungsinhalte erweitern wir seit dem Start sukzessive, ab 2019 sollen erste Lernprogramme für ausländische Standorte zur Verfügung stehen.

Über eine Konzernbetriebsvereinbarung in Deutschland garantieren wir den Zugang zu Bildung für alle Mitarbeiter und verpflichten Führungskräfte einmal im Jahr zu einem Qualifizierungsgespräch mit ihren Mitarbeitern. Die Richtlinie gilt damit für 84% der Gesamtbelegschaft. Auch ausländische Standorte haben entsprechende Regelungen; bei der MTU Aero Engines North America erhält zum Beispiel jeder Mitarbeiter jährlich einen Development Plan. An den deutschen Standorten ist zudem der Betriebsrat in die Mitarbeiterqualifizierung nach dem Betriebsverfassungsgesetz involviert, er bestimmt über das jährliche Bildungsprogramm mit. Die Bildungsbedarfe der Mitarbeiter legen wir jährlich in einem Regelprozess fest (Qualifizierungsgespräch oder über Bereichs-/Unternehmensinterviews). Mitarbeiter evaluieren absolvierte Schulungen im Gespräch mit ihrem Vorgesetzten, teilweise auch über einen Feedbackbogen. Eine Bildungshistorie dokumentiert absolvierte Trainings und Qualifizierungen. Bildungsberater sind Ansprechpartner für bedarfsgerechte Schulungen.

Mitarbeiterqualifizierung GRI 404-1

 

2018

2017

2016

Bildungstage gesamt

29.468

21.971

22.324

Bildungstage je Mitarbeiter

3,0

2,3

2,7

Anteil Frauen an Bildungsmaßnahmen

 14,3%

 13,6%

 15,0%

Investitionen in Bildung (in Mio. Euro)

5,1

3,9

3,7

Alle Kennzahlen für 2017 und 2018 ohne Vericor (USA), die Höhe der Bildungsinvestitionen ist für die MTU Maintenance Canada nicht verfügbar.

In die Mitarbeiterqualifizierung haben wir im zurückliegenden Geschäftsjahr erheblich intensiviert, mit 5,1 Mio. Euro deutlich mehr als in den Vorjahren 2017 und 2016. Diese Zunahme geht vor allem auf den Ausbau der Standorte und Neueinstellungen von Mitarbeitern zurück. Die Gesamtsumme der Bildungstage lag bei 29.468 und damit ebenfalls deutlich höher als im Vorjahr (2017: 21.971). Im Durchschnitt haben unsere Mitarbeiter im vergangenen Jahr drei Bildungstage absolviert. Der Frauenanteil an den Bildungsmaßnahmen entsprach mit 14,3% ziemlich genau der konzernweiten Frauenquote von 14,4%.

 

Unser Beitrag zu den SDGs

Wir unterstützen aktiv das SDG 4 „Hochwertige Bildung“, ein Sustainable Development Goal der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung. In Zeiten des digitalen Wandels geben wir unseren Mitarbeitern die Chance, zukunftsfähige Kompetenzen auszubilden. Eine hochwertige Mitarbeiterentwicklung spielt für uns eine wichtige Rolle, um für die langfristige Ausrichtung als ein führender Technologiekonzern die Chancen der Digitalisierung voll auszuschöpfen. Darüber hinaus leisten wir mit der Ausbildung junger Menschen in unterschiedlichen Berufen einen Beitrag zum SDG.

Hochwertige Bildung

→ Erfahren Sie mehr über unseren Beitrag zu den globalen Entwicklungszielen (SDGs)

  

Wir handeln nach neuen Führungswerten

Ein besonderer Fokus in der Mitarbeiterentwicklung liegt darauf, zukunftsfähige Führungskompetenzen im Management zu verankern. Sie sollen Führungskräfte befähigen, zusammen mit ihren Mitarbeitern die Zukunft der MTU erfolgreich und aktiv zu gestalten. Dies spiegelt sich auch in den jährlichen Unternehmenszielen wider. Für 2018 war unser Ziel, eine effizientere Führung durch klare Erwartungen, offenes Feedback und verantwortungsvolle Entscheidungen zu schaffen. Wichtiges Instrument, um Führung zu stärken, ist die konzernweite Qualifizierungsinitiative Business Challenge. Im Berichtsjahr stand diese im Zeichen einer Weiterentwicklung der Führungskultur. Mit „Business Challenge: Leadership Values“ implementieren wir gerade gemeinsame Führungswerte für ein zukunftsfähiges Führungsverhalten und eine innovative Unternehmenskultur. Vorstand und Führungskräfte haben die Führungswerte „We transform, We empower, We create trust“, welche die bestehenden MTU-Kompetenzen ergänzen, gemeinsam bereichs- und standortübergreifend erarbeitet. Seit Herbst 2018 findet die Implementierung der Führungswerte in unseren Organisationseinheiten zunächst in Deutschland statt, 2019 folgen die ausländischen Standorte. Um ein gemeinsames Führungsverständnis in einem globalen Unternehmensumfeld weiter voranzutreiben, startet 2019 wieder das International Leadership Programm (ILP).

Qualifizierungen für Führungskräfte

Bei der MTU gibt es neben der Business Challenge weitere Programme, mit denen wir unsere Führungskräfte entwickeln und sie sowohl fachlich als auch persönlich unterstützen. Dazu zählen:

  

Wir fördern Talente

Vor dem Hintergrund einer alternden Gesellschaft in Deutschland ist es für die MTU wichtig, die Nachfolge einer großen Zahl an Fach- und Führungskräften für das nächste Jahrzehnt vorzubereiten. Dazu identifizieren wir systematisch Potenzialträger im Unternehmen und fördern Talente individuell. Hiermit stellen wir insbesondere die Nachfolgeplanung für Stellen sicher, die für unseren Geschäftserfolg wichtig sind. Ein spezielles Trainee-Programm richtet sich an besonders vielversprechende Hochschulabsolventen für Bereiche, in denen heute zu wenig identifizierte Nachwuchsführungskräfte arbeiten. Know-how-Tandems oder der Wissensaustausch anhand einer Wissenslandkarte sind weitere Maßnahmen, um dem Unternehmen wertvolles Fach- und Erfahrungswissen zu erhalten. An unserem Engineering-Standort MTU Aero Engines North America können Ingenieure nach der Universität über ein Rotationsprogramm mit Stationen in verschiedenen Fachdisziplinen in den Beruf einsteigen. Hier stehen wir zudem vor der Herausforderung, Talente im Unternehmen zu halten, um sie weiterzuentwickeln. 

  

Der Nachwuchs liegt uns am Herzen

Die Ausbildung ist ein zentraler Bestandteil der Nachwuchssicherung. Wir bieten jungen Menschen in Deutschland eine fundierte Ausbildung in zehn verschiedenen Berufen, darüber hinaus haben die dualen Studienplätze bei uns noch unterschiedliche Vertiefungen. Dabei verfolgen wir einen ganzheitlichen Ansatz und vermitteln neben fachlichen Inhalten auch soziale und ökologische Aspekte unter anderem in Gesundheits- und Umwelttagen oder in sozialen Engagements in der lokalen Gemeinde. Die Ausbildungsquote liegt seit Jahren auf einem konstanten Niveau, im vergangenen Jahr bei 3,4% gemessen an der Gesamtbelegschaft (2017: 3,8%). 279 Auszubildende waren zum Jahresende bei der MTU in Deutschland beschäftigt (2017: 287). Darüber hinaus bieten wir praxisnahe Studienplätze in Zusammenarbeit mit ausgewählten Berufsakademien. Zahlreiche MTU-Standorte beteiligen sich an Bildungsinitiativen, um früh potenziellen Nachwuchs anzusprechen wie etwa:


Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
Back to Top
Vielfalt und Chancengleichheit
Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.