| | |

Nachhaltigkeitsbericht 2019

Einführung

Vorwort des Vorstandsvorsitzenden

portrait

Reiner Winkler

Vorsitzender des Vorstands
MTU Aero Engines AG

 

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

die Coronavirus-Pandemie stellt uns alle vor ungeahnte Herausforderungen. Sie betrifft Menschen und Unternehmen auf der ganzen Welt, in ihrer Art zu leben und zu wirtschaften. Sie hat die gesamte Luftfahrtbranche und damit auch die MTU in ihren bisherigen Gewissheiten erschüttert. Die Krise zeigt uns aber einmal mehr, dass verantwortungsvolles und entschlossenes Handeln wichtig ist. Wir als Unternehmen tragen nicht nur Verantwortung für den Schutz und die Gesundheit unserer Mitarbeiter, sondern fühlen uns auch gegenüber der Gesellschaft und der Umwelt verpflichtet. Daher arbeiten wir weiter an notwendigen Veränderungen für eine nachhaltigere Zukunft. Wir bleiben zuversichtlich, dass wir dabei viel erreichen können.

Im Zentrum unserer Nachhaltigkeitsaktivitäten steht der Klimaschutz. In Zeiten des Klimawandels ist auch die Luftfahrt gefordert, zum Abbau von CO2-Emissionen beizutragen. Wir verfolgen die Vision, emissionsfreies Fliegen und eine Mobilität ohne fossile Energieträger zu ermöglichen. Das geht nicht von heute auf morgen. Daher haben wir eine „Technology Roadmap Towards Emission Free Flying“ ausgearbeitet, die uns hilft, auf diesem Weg klare Ziele zu verfolgen und Visionen in flugfähige Konzepte zu überführen. Wir müssen den Flugzeugantrieb neu und in verschiedene Richtungen denken und genau das machen wir. Hybrid-elektrische und Batterie-elektrische Antriebe, Brennstoffzelle, alternative Kraftstoffe – wir haben alle Möglichkeiten im Blick, um die Dekarbonisierung der Luftfahrt aktiv voranzutreiben. Damit wollen wir das Ziel aus dem Pariser Klimaabkommen unterstützen, die Erderwärmung auf unter zwei Grad Celsius zu begrenzen.

Nicht nur davon handelt dieser Bericht. Auch in der Produktion an unseren Standorten wollen wir zum Klimaschutz beitragen und prüfen derzeit neue Klimaschutzkonzepte für die Standorte. Welche konkreten Fortschritte wir unterdessen 2019 nicht nur bei der Reduktion von CO2-Emissionen in unseren Werken, sondern auch beim Energieverbrauch oder Abfallmanagement erzielt haben, ist ebenfalls hier nachzulesen. In eine nachhaltige Wertschöpfung beziehen wir die Lieferkette ein und messen der Einhaltung der Menschenrechte in der Vorproduktion unserer Bauteile bei Lieferanten einen hohen Stellenwert bei. Um unserer Sorgfaltspflicht nachzukommen, führen wir Risikoanalysen von Lieferanten durch, die wir in Zukunft weiterentwickeln wollen, um mögliche Risiken noch besser einschätzen zu können.

Unser Compliance-System regelt den rechtlichen und ethischen Rahmen für unser Handeln, Verhaltensgrundsätze und interne Richtlinien enthalten klare Vorgaben und schaffen Orientierung. Wir haben dieses Compliance-System im Berichtsjahr um ein neues Meldesystem ergänzt. Die webbasierte Helpline bietet für alle Stakeholder der MTU die Möglichkeit, Meldungen oder Hinweise auch anonym abzugeben.

Wir haben bereits einiges erreicht, uns aber noch viel vorgenommen. Das schaffen wir nur mit motivierten, qualifizierten und gesunden Mitarbeitern. Wir bieten eine innovative und vielfältige Arbeitswelt bei der MTU mit flexiblen Arbeitsmodellen, individuellen Perspektiven für die persönliche Entwicklung und sozialen Arbeitsstandards, die von Verantwortung geprägt sind. Die Arbeitssicherheit und der Gesundheitsschutz unserer Mitarbeiter waren uns schon immer ein großes Anliegen – in Zeiten der Coronavirus-Pandemie legen wir mit zahlreichen zusätzlichen Maßnahmen noch einmal besonderes Augenmerk darauf. Und nicht zuletzt setzen wir uns ein für eine innovative Führungskultur, die uns in allen unseren Anliegen unterstützt, und für deren Basis wir die Führungswerte „We transform, We empower, We create trust“ 2019 auch außerhalb Deutschlands eingeführt haben. Damit sind die Führungswerte über den gesamten Konzern auf allen Führungsebenen verankert.

Bei all dem lassen wir uns von den Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen und den zehn Prinzipien des UN Global Compact leiten. Sie sind wichtige Lotsen, wenn es darum geht, den Weg in eine lebenswertere Zukunft weiter einzuschlagen. Daran darf und wird die Corona-Krise nichts ändern.

Wir fühlen uns auch in diesen schwierigen Zeiten dem nachhaltigen Wirtschaften in all seinen unterschiedlichen Facetten verpflichtet. Verschaffen Sie sich mit diesem Nachhaltigkeitsbericht selbst einen Eindruck davon. Ich wünsche Ihnen eine anregende Lektüre!

Ihr

Reiner Winkler
Vorsitzender des Vorstands

MTU Aero Engines AG


Nachhaltigkeitsbericht 2019
Back to Top
Coronavirus-Pandemie
Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.