| | |

Nachhaltigkeitsbericht 2019

Im Überblick

Das Unternehmen MTU

Die MTU Aero Engines AG ist Deutschlands führender Triebwerkshersteller. Der Konzern bietet Lösungen für den gesamten Lebenszyklus von Luftfahrtantrieben an – von der Entwicklung über die Fertigung bis zur Instandhaltung. Produkte und Services der MTU zeichnen sich durch innovative und teils einzigartige Ansätze aus.


graphicgraphic

Die MTU, ein Traditionsunternehmen der Luftfahrt mit starken Wurzeln in Deutschland, hat sich im globalen Triebwerksgeschäft als unverzichtbarer Partner aller Branchengrößen etabliert. 

86
Jahre 
graphic

ist die MTU alt, 1934 wurde die BMW Flugmotoren GmbH als Vorgängergesellschaft in München gegründet.

10.660
Mitarbeiter
graphic

arbeiteten Ende 2019 weltweit für die MTU an den vollkonsolidierten Standorten. 

4,6
Mrd. Euro Umsatz
graphic

erzielte die MTU im Geschäftsjahr 2019. 

16
Standorte weltweit
graphic

sorgen für eine Präsenz in wichtigen Märkten und Regionen.


Die Kernkompetenzen der MTU Aero Engines liegen bei Niederdruckturbinen, Hochdruckverdichtern, Turbinenzwischengehäusen sowie Herstell- und Reparaturverfahren. Im zivilen Neugeschäft spielen wir eine Schlüsselrolle mit der Entwicklung, Fertigung und dem Vertrieb von Hightech-Komponenten im Rahmen internationaler Partnerschaften. MTU-Bauteile kommen in einem Drittel der weltweiten Verkehrsflugzeuge zum Einsatz. Im Bereich der zivilen Instandhaltung zählen wir zu den Top 3 der weltweiten Dienstleister für Luftfahrtantriebe und Industriegasturbinen. Die Aktivitäten sind unter dem Dach der MTU Maintenance zusammengefasst. Auf dem militärischen Gebiet ist das Unternehmen der Systempartner für fast alle Luftfahrtantriebe der Bundeswehr. Die MTU unterhält Standorte weltweit, der Unternehmenssitz ist in München.

→ Mehr unter www.mtu.de

 

MTU-Highlights 2019

→ Diesen Film finden Sie unter https://www.youtube.com/watch?v=0iT1lAH4f_0

 

Das Geschäftsjahr 2019: Wir haben unseren Erfolgskurs fortgesetzt

Auch 2019 war ein Rekordjahr für die MTU und wir konnten unseren profitablen Wachstumskurs fortsetzen. Unser Unternehmenserfolg ist langfristig ausgerichtet mit dem Ziel einer dauerhaften Wertsteigerung. Unser wirtschaftlicher Erfolg bietet Mehrwert für unsere Stakeholder und trägt zum gesellschaftlichen Wohlstand und zur wirtschaftlichen Entwicklung an unseren Standorten bei. Wir schaffen attraktive Arbeitsplätze in einer Hightech-Branche und bieten Berufsausbildungen nach dem dualen System. Zum Jahresende 2019 arbeiteten weltweit an den vollkonsolidierten Standorten 10.660 Mitarbeiter für den MTU-Konzern und machten 293 junge Menschen eine Ausbildung. An allen größeren internationalen Standorten sind wir ein wichtiger Arbeitgeber in der Region. In Serbien wollen wir einen neuen Reparaturstandort aufbauen und nach dem deutschen dualen System Fachkräfte für die Luftfahrt ausbilden. Für unsere Mitarbeiter bieten wir attraktive Gehälter. Über Ertragssteuern leisten wir zudem einen gesellschaftlichen Beitrag. Als lokaler Investor und Förderer tragen wir zur Bildung und Wissenschaftslandschaft bei, zum Beispiel unterhalten wir enge Kooperationen mit Universitäten und Hochschulen, insbesondere im Umfeld unserer Standorte. Wir investieren in unsere Standorte und haben den Ausbau unserer Werke in München, Hannover, Ludwigsfelde in Deutschland und in Reszów in Polen 2019 fortgesetzt. Durch unsere Innovationskraft schaffen wir vorgelagerte Wertschöpfungsketten und Arbeitsplätze in der Lieferkette. Wir arbeiten mit rund 6.200 Lieferanten zusammen, schwerpunktmäßig in Europa.

Wir konnten 2019 eine neue Umsatz-Höchstmarke von 4,628 Mrd. Euro erreichen. Das operative Ergebnis (EBIT bereinigt) stieg um 13% auf den Höchststand von 756,9 Mio. Euro. Der bereinigte Gewinn nach Steuern erreichte mit 537,6 Mio. Euro ebenfalls einen neuen Spitzenwert und fiel gegenüber dem Vorjahr um 12% höher aus. Der Auftragsbestand lag 2019 bei 19,8 Mrd. Euro und entsprach rein rechnerisch einer Produktionsauslastung von gut vier Jahren. Neue Aufträge konnten wir vor allem für die Getriebefan-Triebwerke einsammeln, auf deren Grundlage wir den Fluglärm und die CO2-Emissionen über unsere Clean Air Engine Agenda weiter reduzieren wollen.

Finanzdaten (in Mio. Euro) GRI 201-1

 

2019

2018

Umsatz

4.628,4

4.567,1

Operatives Ergebnis (EBIT, bereinigt)

756,9

671,4

Ertragsteuern

178,2

154,0

Gewinn nach Steuern (bereinigt)

537,6

479,1

Investitionen in Sachanlagen und immatrielle Vermögenswerte

478,9

272,8

Im Sinne einer dauerhaften Wertsteigerung konnten wir auch für 2019 eine positive Entwicklung verzeichnen. Die Nettowertschöpfung liegt seit Jahren auf einem konstant hohen Niveau und betrug 2019 erneut 1,4 Mrd. Euro. Mit 62,4% ging der größte Anteil davon an unsere Mitarbeiter in Form von Löhnen, Gehältern und betrieblichen Leistungen. 25,1% verblieben im Konzern, die Steuerzahlungen an die öffentliche Hand machten 10,6% aus. Zur Bewältigung der Krise aufgrund der Coronavirus-Pandemie hat die MTU verschiedene finanzielle Maßnahmen ergriffen, um die Liquidität des Unternehmens zu sichern, dazu zählt der Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat an die Hauptversammlung, den Bilanzgewinn für das Geschäftsjahr 2019 zunächst auf neue Rechnung vorzutragen. Das heißt zu einer Ausschüttung an die Aktionäre kann zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Berichts keine Aussage getroffen werden. Über ein jährliches Mitarbeiteraktienprogramm lassen wir die Mitarbeiter am Erfolg der MTU teilhaben.

Wertschöpfung 2019 (in Mio. Euro)
GRI 201-1 

graphic

Bruttowertschöpfung= Umsatzerlöse und sonstige Erträge; Ausschüttung an Aktionäre: Vorstand und Aufsichtsrat haben der Hauptversammlung vorgeschlagen, den Bilanzgewinn für 2019 zunächst auf neue Rechnung vorzutragen.

 

Ratings & Rankings

Die MTU wird hinsichtlich nicht-finanzieller Kennzahlen regelmäßig vom Kapitalmarkt und von unabhängigen Experten bewertet. In folgenden Indizes und Rankings zu Nachhaltigkeitsthemen ist die MTU aktuell vertreten:

graphicgraphic

• ISS-oekom
• CDP
• MSCI ESG Research

   

Informationen zur Coronavirus-Pandemie

Dieser Nachhaltigkeitsbericht für das zurückliegende Geschäftsjahr 2019 erscheint, während die Welt gegen die Coronavirus-Pandemie kämpft. Die Situation für Menschen und Unternehmen ist heute eine andere, als sie es noch im vergangenen Jahr war, über das wir hier berichten. Die MTU leistet einen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie und hat zahlreiche Maßnahmen ergriffen, um die Belegschaft zu schützen. Auch möchten wir in diesen Zeiten unserer gesellschaftlichen Verantwortung nachkommen. Mehr dazu finden Sie hier.


Mehr zu:
Ratings & Rankings: www.mtu.de


Coronavirus-Pandemie
Back to Top
Über diesen Bericht
Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.